Ihre Vorteile

Tragetaschen schonen die Umwelt

In Sachen Umweltschutz hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Und ab 2016 sollten wir uns langsam von der Plastiktüte verabschieden, die uns so oft begleitet hat. Während wir beim Einkauf im Supermarkt eher selten in die Verlegenheit kommen, eine Plastiktüte zu kaufen, sieht es beim Shopping in der Stadt ein wenig anders aus. Hier ein Buch, da ein T-Shirt und dort neue Bettwäsche gekauft – und schon tragen wir drei Plastiktüten in verschiedenen Größen mit uns herum. Der Handel ist sich inzwischen einig, dass Plastiktüten den Kunden etwas kosten sollen. Seit einiger Zeit sind daher je nach Laden bis zu 20 Cent pro Tüte fällig. Das geht zum einen ganz schön ins Geld, zum anderen ist es auch umweltfreundlich, wenn wir in Zukunft auf diese Tüte verzichten. Nun möchte natürlich niemand die Bettwäsche, das Buch und das T-Shirt unter den Arm geklemmt heimtragen. Wobei, so schlecht ist die Idee vielleicht gar nicht, schließlich machen es die Franzosen mit ihrem Baguette vor.

Faltbare Tragetaschen

Wer jedoch lieber für sich behalten möchte, was er gerade eben eingekauft hat, greift einfach zu Tragetaschen. Diese haben gleich mehrere Vorteile. Zum einen sind sie anonym. Niemand kann sehen, was sich darin befindet. Zum anderen sehen sie viel besser aus als Tüten. Wer es gerne individuell hat wird in unserem Sortiment von Tragetaschen sicherlich fündig werden. Die Tragetaschen lassen sich bequem falten und haben so Platz in jeder Handtasche oder auch in der Hosentasche. Daneben gibt es aber auch noch eine andere Möglichkeit, umweltfreundlich einzukaufen. Die Tragetaschen sind fest, bedruckt und aus Baumwolle. Wir führen verschiedene Modelle für jeden Geschmack und die unterschiedlichsten Zwecke.

Tragetaschen aus Papier

Aber auch in Sachen Recycling haben wir etwas auf Lager. Tragetaschen aus Papier haben inzwischen in vielen kleineren Läden die Plastiktüte ersetzt. Vor allem leichte Dinge wie Kosmetik, Karten, Pralinen und einzelne Kleidungsstücke lassen sich in Tragetaschen aus Papier ebenso gut transportieren. In einigen Fällen ersetzen solche Tüten auch schon Geschenkpapier, sind sie doch selbst Verpackung genug. Sie sind nicht nur umweltfreundlich sondern bestehen aus Recycling-Papier. Das Design ist recht unterschiedlich, so dass die Tragetaschen einzigartig bleiben. So oder so sind sie die umweltfreundliche Alternative zur Plastiktüte.

Tragetaschen – Papier statt Plastik

Tragetaschen sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Schon vor Jahren haben sie eine echte Revolution erlebt und in vielen Geschäften bekam man neben den altbekannten Tüten aus Plastik Tragetaschen. Sie kosten ein wenig mehr als eine Plastiktüte, dafür sind sie auch um einiges größer. Außerdem bestehen sie in der Regel aus Recycling-Material, was man von einer Plastiktüte nicht behaupten kann. Beliebt sind sie vor allem in Supermärkten, Möbelhäusern und Drogeriemärkten. Ganz nebenbei eignen sie sich nicht nur, um Einkäufe damit heim zu tragen sondern auch noch als Sammelstelle für Altglas, Papier und Pfandflaschen. Umweltfreundlich und Recycling bekam mit diesen Tragetaschen eine ganz neue Bedeutung.

Inzwischen geht man aber einen Schritt weiter. Jeder Haushalt hat vermutlich inzwischen genug dieser Tragetaschen und die Zweckentfremdung hat auch ein paar Nachteile. Denn natürlich sind diese Tragetaschen nun ständig im Einsatz und liegen genau dann daheim, wenn man im Supermarkt doch wieder ein paar Dinge mehr einkauft als geplant. Was also tun? Wieder zur Plastiktüte greifen? Inzwischen gibt es dafür glücklicherweise eine weitere umweltfreundliche Alternative – Papiertüten. Der Einzelhandel hat es vorgemacht und kleinere Geschäfte, die etwas auf sich halten, bieten ihren Kunden schon seit einige Zeit Papiertüten an. Auch diese bestehen aus Recycling-Material und haben zudem den Vorteil gegenüber den Tragetaschen aus Plastik, dass sie auch wieder recycelt werden können – und das ohne großen Aufwand. Ein individueller Druck wie man ihn von anderen Tragetaschen kennt ist natürlich auch möglich.

Inzwischen bekommt man diese Papiertüten auch im Supermarkt. Allerdings gibt es hier erhebliche Unterschiede in der Qualität. Während die einfachen Tüten aus Kraftpapier bestehen ist ihre Lebensdauer nicht sehr lange. Das liegt unter anderem auch an den Henkeln, die ebenfalls aus Papier bestehen. Eine andere Variante sind Papiertüten mit Papierkordeln als Tragegriff. So oder so haben beide Papiertüten den Vorteil, dass sie sich sehr klein zusammenfalten und damit wiederverwenden lassen. Sie haben somit Platz in der Handtasche oder im Handschuhfach des Autos und sind so stets griffbereit. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen was vor allem bei den Modellen praktisch ist, die einen breiten Boden haben. Die Klassiker sind braun oder weiß und natürlich besteht dabei die Möglichkeit, diese Taschen individuell zu bedrucken. Wer gerne umweltfreundlich einkauft bekommt mit diesen Papiertüten eine Möglichkeit, Bequemlichkeit und Umweltschutz zu vereinen.

Faltbare Shopping-Taschen

Welche Ansprüche müssen eigentlich Tragetaschen von heute erfüllen? Da wäre zum einen natürlich das Fassungsvermögen. Eine Tüte Milch, eine Dose Bohnen, eine Tüte mit Brötchen und ein paar Eier sollten auf jeden Fall hinein passen. Für größere Einkäufe braucht man mehre Tüten, weniger kann man notfalls auch ohne Tasche tragen. Der nächste Punkt ist dann die Stabilität. Taschen, die schon bei minimaler Belastung einreißen machen keinen Spaß und bringen nur Ärger. Mit einer Papiertüte kann man da eventuell schon an die Grenzen stoßen. Ein weiteres Kriterium ist die Bequemlichkeit beim Tragen. Wer schon einmal über eine längere Strecke eine Tragetasche mit zu schmalen Henkeln getragen hat weiß, dass diese einem in die Hand schneiden können und das Shopping-Erlebnis maßgeblich trüben können.

Und wenn wir schon bei Bequemlichkeit sind – die beste Tragetasche nützt mir nichts, wenn sie nicht da ist, wo man sie braucht: Dabei. Ob in der Handtasche, der Jackentasche, der Hosentasche oder im Auto – wenn sie zu Hause liegt erfüllt sie ihren Zweck nicht. Gut, daran ist nicht immer die Tasche selbst schuld, vielmehr unsere vollgepackten Tage, an denen wir kopflos zum einkaufen stürmen, bevor die Läden schließen. Würde die Tragtasche allerdings das letzte und zumindest aus Frauensicht nicht ganz unwichtige Kriterium des Stylings erfüllen, wäre sie automatisch dabei. Schließlich zeigt frau gerne, was sie hat. Nun, bei vielen dieser Kriterien scheiden eine ganze Reihe von tragbaren Tüten aus.

Faltbar mögen viele davon sein, allerdings passen nicht alle Arten in die Hosen- oder Jackentasche. Selbst umweltfreundliche Papiertüten sind schwer in die Handtasche zu bekommen und in Sachen Lebensdauer und Haltbarkeit bekommen sie auch einen Punktabzug. Vom Styling brauchen wir hier gar nicht erst anfangen. Glücklicherweise haben wir sie auf Lager – die faltbare Shopping-Tasche. Sie kann so klein zusammengelegt werden, dass sie überall hineinpasst. Und ist sie erst einmal aus ihrem Täschchen mit Reißverschluss befreit offenbart sie Zweckmäßigkeit, Stabilität und schickes Design gleichermaßen. Sie besteht aus reißfestem Polyester und ist damit schmutzabweisend und waschbar. Die verschiedenen Farben und fröhlichen Designs machen Lust auf mehr. Und mehr schaffen sie auch spielend leicht denn mit einer Tragkraft von etwa 20 Kilo passt einiges in das kleine Shoppingwunder.

Geschenkpapier aus Recycling Papier

Das Thema Recycling und umweltfreundlich bekommt immer mehr Bedeutung. Und glücklicherweise haben wir heute viele Möglichkeiten, etwas für die Umwelt zu tun. Dazu gehört Mülltrennung, weniger Auto fahren aber auch das Vermeiden von Plastik und Dosen. Zum Glück müssen wir in Zukunft auch in einem anderen Bereich unseres Lebens keine Abstrich mehr in Sachen Umweltschutz machen. Bisher war das Verpacken von Geschenken immer eine recht pompöse Angelegenheit, zumindest wenn man sich die Vielzahl an Geschenkpapier ansieht, die es auf dem Markt gibt. Bunte Blasen, freche Streifen, knalliges Pink, glitzernde Einhörner und rote Flitzer zieren die bunten Geschenkpapiere und erfreuen Schenkenden und Beschenkten gleichermaßen. Um die Zierde perfekt zu machen kommen noch bunte Schleifen hinzu, schließlich soll es beim Auspacken des Geschenks auch ein wenig spannend zugehen.

Wer in Sachen Geschenkverpackung keine Kompromisse mehr eingehen möchte, findet bei uns eine große Anzahl von Geschenkpapier aus Recycling-Papier. Auch Minimalisten, die bisher lieber zu Zeitungspapier gegriffen haben, um ihre Liebsten zu überraschen, werden an diesem Geschenkpapier ihre Freude haben. Hier werden Design, die Freude am ver- und auspacken mit Umweltschutz vereint. Für unsere Recycling-Geschenkpapier werden keine Bäume abgeholzt. Bedruckt ist das Papier mit verschiedenen Motiven, die für jeden Anlass das passende bereithalten.

Sterne sind ohne Frage das beliebteste Motiv für die Weihnachtszeit. Rot und weiß machen sich hier besonders gut auf dem braunen Untergrund, der an Packpapier erinnert. Etwas edler und damit gleichzeitig klassisch, zeitlos und anders sind die Ranken-Motive. In Gold für die edle Geschenkverpackung, in weiß, wenn es etwas dezenter sein soll. Für welchen Anlass und welches Design auch immer Sie sich entscheiden, Beschenkter und Umwelt werden es Ihnen gleichermaßen danken. Und falls etwas von der Rolle Geschenkpapier übrig bleibt können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Schließlich lässt sich mit Geschenkpapier vieles basteln. Verwenden Sie die Reste für Geschenkanhänger, Karten oder erfinden Sie etwas komplett neues damit. Zur Not lassen sich damit auch Schubladen und Schrankböden verzieren. Eine weitere Möglichkeit sind Windlichter, die sich sowohl an Weihnachten als auch im Sommer auf Balkon und Terrasse gut machen. So haben Sie ihr liebstes Design immer vor Augen.

© Copyright - BagsLoveNature